• Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image

Teichbau

Ein Gartenteich entsteht.

Wasser im Garten schafft Lebensraum für Groß- sowie Kleinlebewesen und übt eine große Anziehungskraft auf den Menschen aus. Besonders an warmen Sommertagen lädt der Gartenteich zum Verweilen ein. Es ist unerheblich, ob der Garten groß oder klein ist. Bei richtiger Planung findet sich immer ein geeigneter Standort. In sonniger Lage, mit möglichst natürlicher Beschattung über die Mittagsstunden, wird er festgelegt.

Tief-, Flach- und Sumpfzonen gliedern den Teich und bestimmen die Auswahl der Wasserpflanzen. Vertikale Pflanzenstrukturen sorgen im Gartenteich für Spannung sowie Abwechslung und unterbrechen die waargerechte Linie der Wasseroberfläche. So wirkt die gezielte Auswahl an Wasserpflanzen, Gräsern, Farnen und Schmuckstauden im Uferbereich beruhigend auf den Betrachter und sorgt für eine Oase der Harmonie.

Ein geschwungener Bachlauf, ebenfalls mit Stauden und Kies umsäumt, sorgt für eine natürliche Sauerstoffanreicherung bzw. Erhaltung des biologischen Gleichgewichtes im Teich.